Start Ursachen von Autismus
Ursachen von Autismus PDF Drucken E-Mail

Was verursacht Autismus? Eine sehr häufige und elementare Frage bei von Autismus betroffenen Menschen. So einfach diese Frage auch ist, desto schwieriger sind die Versuche diese Frage zu beantworten. Es gibt verschiedene Erklärungsversuche um die Ursachen von Autismus zu erklären. Jedoch existierte keine allgemeingültige Ursache.[i] Die Forschungen laufen auf Hochtouren und immer neue Tests versuchen die möglichen Ursachen einzugrenzen und somit nach und nach auszuschließen. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass zahlreiche Eltern und auch Mediziner zu ihren eigenen Schlussfolgerungen zu den Ursachen bei dieser Krankheit kommen. Ob diese immer fachlich fundiert sind, sei dahingestellt. Dennoch existieren einige handfeste Ansätze bei der Ursachenforschung.

 

Bevor die Ursachen aufgezeigt werden, zunächst eine Zusammenfassung der am häufigsten gestellten Fragen zu den Ursachen von Autismus:

 

Wird Autismus durch falsche Erziehung hervorgerufen?

NEIN. Falsche Frage ist kein Grund für Autismus. Es gab in der Tat derartige Forschungsansätze. Sie wurden auch bekannt als „Refrigerator-Mothers“ (frei übersetzt: „Kühlschrank-Mütter“). Diese Mütter zeigten „kaltes“ also abweisendes Verhalten gegenüber ihren Kindern.

Sind die Gründe für Autismus in einer verzögerten Entwicklung des Gehirns zu suchen?

JA. Die Gehirne von autistisch veranlagten Kindern unterscheiden sich erheblich von denen nicht autistischer Kinder. Angeblich haben autistische Kinder größere Gehirne und verarbeiten Informationen im Gehirn anders.

 

 

Steht Autismus mit einer Erkrankung des Immunsystems in Verbindung?

UNBEKANNT. Diese Frage kann momentan noch nicht eindeutig beantwortet werden. Es scheint jedoch Zusammenhänge zwischen der Stärke des Immunsystems und Autismus zu bestehen.

 

Sind Lebensmittelallergien für Autismus verantwortlich?

UNBEKANNT. Auch hier gibt es Anzeichen auf einen direkten Zusammenhang zwischen Lebensmittelallergien und der Häufigkeit von Autismus. Im Speziellen geht man hier von Gluten (Klebereiweiss also bestimmte Proteine in Weizen, Roggen, Gerste und auch Hafer, siehe auch: Zöliakie im Glossar) und Kaseine (Milchproteine) aus.

 

Hat Autismus mit falscher Ernährung zu tun?

UNBEKANNT. Unterernährung oder schlechte Ernährung als Grund für Autismus bei Kindern konnte bisher nicht nachgewiesen werden. Dennoch existieren eine Vielzahl von Therapien und Behandlungsansätze die auf Vitamin- und Mineralstoffzugaben basieren.

 

Grundsätzlich lassen sich die Ursachen für Autismus nach den drei nachfolgenden Kriterien unterschieden:

 

ursachen-autismus-einleitung


[i] Vgl. Tinbergen N., Tinbergen E.A. (1984), S. 25 ff.